Der schleichende Tod des Windrads in Langenbrand

Der schleichende Tod des Windrads in Langenbrand

Es ist der 14.Februar 2017. Mit der letzten Umdrehung rastet das Langenbrander Windrad in die Sicherheitsverriegelung ein. Seither steht es still, d.h., seit über einem Monat erbringt es Null-Leistung, trotz einiger windgünstiger Tage.

Zwei grinsende Wartungstechniker am Windrad haben im Dezember 2016 bestätigt:

  1. Hohe Ausfallrate des schwächelnden Windrades
  2. Keine Ersatzteile mehr erhältlich
  3. Kein gültiger Wartungsvertrag mehr

So endet dieser Hoffnungsträger für die Anteilseigner, die neben der globalen Klimarettung auch noch ein profitables “Geschäft” machen wollten.